Wie das Spielen von Discgolf Ihr Golfspiel verbessern kann

Disc Golf kann Vorteile für traditionelles Golf haben

Warum das Spielen von Discgolf einen Vorteil für Ihr Golfspiel haben kann.

Disc-Golf

Die Teilnahme an Golfplätzen wurde in den letzten Jahren durch Pandemieabschaltungen beeinträchtigt. Aber haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Discgolf Ihr Golfspiel verbessern kann?

Trotz der Herausforderungen von Covid-19 und auch wegen ihnen sind der Golfgeist und die Teilnahmequoten in den meisten Bereichen stabil geblieben und in anderen gestiegen. Golf hat aufgrund seines Open-Air- und räumlich distanzierten Spiels eine neue breite Anziehungskraft als sicherer Sport.

Discgolf hat auch weltweit Erfolge erzielt und seinen Status als eine der am schnellsten wachsenden Sportarten der Welt gefestigt.

In den Vereinigten Staaten, wo 70 % der weltweiten Discgolfplätze konzentriert sind, meldete die Professional Disc Golf Association für 2021 dramatische Mitgliederzuwächse in allen demografischen Gruppen, vor allem aber in den Altersgruppen unter 25 und über 75.

Beide Gruppen, die ungefähr repräsentativ für diejenigen sind, die mit dem Sport beginnen, sowie für diejenigen, die ihn wieder aufnehmen, scheinen Discgolf als eine Möglichkeit zu schätzen, ihre Leistung auf traditionelleren Greens zu verbessern.

Wie kann Discgolf für Sie funktionieren?

Zugänglich für mehr Spieler

Für diejenigen, die anfangen, Golf zu lernen, nach einer Verletzung oder Abwesenheit zum Sport zurückkehren, und für andere, deren frei verfügbare Haushaltsausgaben durch die steigende Inflation beeinträchtigt wurden, stellt Discgolf sowohl eine geeignete Alternative als auch eine ergänzende Aktivität zum regulären Golf dar.

Es ist technisch weniger anspruchsvoll und erschwinglicher und leichter zugänglich als sein älterer Cousin, was es zu einem großartigen Ort macht, um damit zu beginnen, sein allgemeines Golfspiel zu verbessern.

Es gibt auch eine ständige Verbreitung neuer Discgolfplätze in den USA, die für Menschen mit Behinderungen und alle Altersgruppen leicht zugänglich sind.

Die richtigen Discs finden

Um den größtmöglichen Nutzen und die maximale Distanz aus Ihrem Discgolf-Spiel herauszuholen, ist die Auswahl geeigneter Wurfscheiben für Driving, Putten und mittelgroße Würfe unerlässlich.

Auswahl eines Discgolffahrers, geeignet für Abschläge und lange Fairway Drives ist ebenso wichtig wie die Auswahl des Schlägers richtigen Driver für traditionelles Golf.

Eine gute Wurfregel für Anfänger besteht darin, leichtere Gewichte zu wählen, damit Sie sich auf die Entwicklung von Fähigkeiten, Kraft und Stil konzentrieren können.

Bei kürzeren Schlägen und bei Annäherung an das Ziel ist ein Mittelklasse-Driver mit einem vorhersehbaren Flug am effektivsten, während Putten und kurze Abschläge einen Putter erfordern, der gerade fliegt.

Einfacheres Lernen

Discgolf bietet ein umfassendes Training, das die Konditionierung des Ober- und Unterkörpers sowie eine erhöhte aerobe Aktivität umfasst und viele der gleichen Muskeln aktiviert und stärkt, die beim Golf verwendet werden.

Es hilft auch, den Fokus und die geistige Beweglichkeit zu verbessern und erfordert ein Verständnis des Einflusses der Wetterbedingungen auf die Bewegung des menschlichen Körpers und der Ausrüstung.

Das verringerte Können beim Discgolf ist ein weiteres Lernmerkmal. Beim Discgolf muss sich ein Spieler nur auf die Position der Finger einer Hand konzentrieren, im Gegensatz zum Golf, bei dem beide Hände in Eingriff sind.

Ebenso nehmen Körperhaltung und Stand beim Discgolf eine geringere Bedeutung ein. Durch die Einengung des Bereichs des technischen Engagements ermöglicht es Discgolf somit, der Verbesserung in anderen Bereichen wie Kraft, Geschwindigkeit und Distanz mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Im Jahr 2022 scheinen mehr Golfer als je zuvor zu entdecken, dass Discgolf die gleichen Grundprinzipien wie Golf hat.

Obwohl mit unterschiedlichen Geräten, ist die geistige und körperliche Ausdauer, die erforderlich ist, um einen 18-Korb-Discgolf-Platz zu absolvieren, vergleichbar mit der, die für ein normales 18-Loch-Golfspiel erforderlich ist.